Netzwerk Integrative Wirtschaftsförderung

Unternehmerschulen Oberfranken

Was macht NIW? 

Training und Coaching für Unternehmen

Netzwerk Integrative Wirtschaftsförderung (NIW) - hat es sich mit der Einrichtung von Unternehmerschulen zur Aufgabe gemacht,
mit praxisorientierten Lehrinhalten und –methoden die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU)
in ihrem Management zu unterstützen – nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen.

Denn: Bei optimierter Unternehmensführung bleibt Zeit für mehr Lebensqualität.


Wer führt die Unternehmerschulen?

Cornelia Jeschek

Geschäftsführerin in Oberfranken 

Geschäftsführerin in Oberfranken 


Zielsetzung

Wir möchten kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeiten geben, Wettbewerbsfähig und umsatzstark zu bleiben. Wir fördern Ihr Unternehmen praxisnah und festigen Ihre Positionen in Ihrer jeweiligen Branche. Gelagen Sie einfach an praktisches Wissen, welches Ihnen ermöglicht zu wachsen.


Beispielsweise kann ein großartiger Handwerk:in, der seine Arbeit mit Leidenschaft ausübt, nicht zwangsläufig gut mit Buchhaltung, Führung oder Social Media umgehen. Durch unser Angebot kann dieser leidenschaftliche Handwerker:in, dennoch fit in diesen Themen werden um sein Business zu optimieren, und damit neue Ansätze zu finden.


Was für Lerninhalte gibt es? 

Lehrplan für 10 Schulungstage

Modul I Führungsfähigkeit

Führungsfähigkeit ist die Fähigkeit, ein Unternehmen unter Einsatz geeigneter Mittel so zu führen,
dass es in der Lage ist, ein definiertes Ziel zu erreichen.

1. Grundlagen

  1. Ihr Unternehmensprofil
  2. Berufsbild und Persönlichkeit
  3. Der Führungsvorgang
  4. Unternehmenssteuerung
  5. Businessplan
  6. Externes Engagement

2. Personalführung

  1. Personalwesen und Produktivität
  2. Personalplanung und Entwicklung
  3. Stellenbeschreibung und Vertrag
  4. Innerbetriebliche Kommunikation
  5. Motivation, Leistung, Entlohnung
  6. Besonderheiten im Arbeitsverhältnis

3. Management

  1. Büro- und Arbeitsorganisation
  2. Zeit- und Zielmanagement
  3. Agiles Arbeiten
  4. Notfallplan
  5. Für- und Vorsorge-Maßnahmen
  6. Interdisziplinäre Kooperation

Modul II Leistung 

Leistungsfähigkeit ist die Fähigkeit, das Erreichen festgelegter Ziele unter optimalem Einsatz von Personal,
Finanzen, Material und Zeit bei minimalen Kosten sicher zu stellen.

4. Finanzwesen

  1. Buchführung, Kontenplan
  2. BWA
  3. Bilanz/-Analyse, GuV
  4. Fördermittel und Zuschüsse
  5. Basel III, Rating
  6. Finanzierung, Planrechnung

5. Kennzahlen

  1. Kostenrechnung
  2. Kennzahlen
  3. Return of Investment
  4. Kosten-/Leistungskontrolle
  5. Controlling
  6. Forderungen und Liquidität

3. Finanzplanung

  1. Investitionsmanagement
  2. Kalkulation
  3. Stundenverrechnungssätze
  4. Businessplan
  5. Bankgespräch
  6. Balance Score Card

Modul III Wettbewerb 

Wettbewerbsfähigkeit ist die Fähigkeit, im Markt gegenüber Mitbewerbern und
Kunden jetzt und in Zukunft bestehen.

7. Markt

  1. Wirtschaftlicher Erfolg
  2. Wege zu mehr Umsatz
  3. Marktpotenzial
  4. Marktsegment
  5. Wettbewerb
  6. Zielsetzung

8. Vermarktung

  1. Verkaufsstrategie
  2. Vertriebstrichter
  3. Hürden im Vertrieb
  4. Vertriebscontrolling
  5. Presse & Öffentlichkeit
  6. Externe Unterstützung

9. Kunden

  1. Kundenorientierung
  2. Kundenprofil
  3. Kundenzufriedenheit
  4. Marketingkonzept
  5. Werbung
  6. Verkaufsgespräch

10. Medien

  1. IT-Strategie
  2. Zielgruppen
  3. Hilfsmittel
  4. Social Networks
  5. Statistik
  6. Steuerung

Die teilnehmenden Unternehmer:innen können sofort nach den Schulungstagen das Gelernte im eigenen Unternehmen einsetzen, unmittelbar die Praxistipps umsetzen und Erfolge oft schon bis zum nächsten Schulungstag erzielen.

Nach Abschluss des Kurses wirkt das vermittelte Wissen nachhaltig und verhilft dem Unternehmer dauerhaft zu mehr Wirtschaftskraft.



Was uns von anderen Anbietern unterscheidet: 


  • Lehrplan aus der Praxis entwickelt und modular aufgebaut
  • Branchenübergreifende Gruppe mit maximal 10 Teilnehmern
  • Dozenten sind praxiserfahrene Unternehmer aus der Region
  • 10 Tage-Kursus, 1 x monatlich am Samstag 9 – 16 Uhr
  • Nachhaltigkeit: Umsetzung mit Unterstützung der Dozenten


  • Zeit- und Kostenersparnis durch unternehmensnahen Schulungsort
  • Kooperation /Qualitätskontrolle mit der Wirtschaftsförderung
  • Das NIW-INSTITUT ist ein e. V. und verfolgt für sich keinen wirtschaftlichen Zweck
  • Unternehmer-„Berufsschule“: „Hier lernt man Unternehmer“
  • Teilnehmer sind ausschließlich Unternehmer/innen

Möchten Sie sich als Trainer/Dozent oder Gebietsleiter bewerben?